ECE Projektmanagement

Neue Logistik-Center mit flexibler Nutzung

Visualisierung: ECE

rv DÜSSELDORF: Im Zuge der Digitalisierung rückt die Logistik immer näher an die Städte heran. In diesem Zusammenhang werden auch immer mehr kleinere und flexibel ausgestaltete Einheiten entwickelt. Auf diesen Trend reagiert auch der Hamburger Entwickler ECE, der für die Tochter des Otto-Versands, Hermes, schon viele Logistikzentren entwickelt hat. Das erste von vier geplanten ECE-Objekten entsteht in Königs Wusterhausen, 5 km entfernt von der südlichen Stadtgrenze von Berlin.

Das Logistik-Center Berlin Süd I (Foto: ECE) befindet sich zudem nur einen Kilometer vom Berliner Autobahnring (A 10) entfernt und ist laut ECE damit gut an die Verkehrsinfrastruktur der Bundeshauptstadt und auch an den 15 bis 20 Fahrminuten entfernten Flughafen Berlin-Schönefeld angebunden. Was aus Sicht der ECE in diesem Geschäft auch von Bedeutung ist, ist die Nutzung rund um die Uhr und an sieben Tagen in der Woche, die an diesem Standort erlaubt ist.

Die hochmoderne Immobilie, die besonders energieeffizient nach den höchsten Nachhaltigkeitsstandards der DGNB mit einer Zertifizierung in „Gold“ gebaut wird, soll eine hochmoderne Logistikfläche von 56 000 qm bieten und in Einheiten mit einer Größe ab 5 000 qm aufteilbar sein. Ziel ist es, individuelle Flächengrößen genauso wie flexible Mietlaufzeiten für die unterschiedlichen Nutzer anzubieten. Es ist aber auch eine Belegung durch einen Einzelnutzer auf der gesamten Fläche möglich. Neben der Logistikfläche gibt es nach Unternehmensangaben zudem separate Büro- und Sozialflächen. Die Fertigstellung des Logistik-Centers Berlin Süd I ist im vierten Quartal des Jahres 2020 geplant.

Daneben sehen die Pläne der ECE drei weitere Logistik-Center an drei noch nicht näher benannten Standorten vor. Die Flächengrößen sind mit gut 40 000 bis knapp 90 000 qm geplant, so dass sich die gesamte Nutzfläche der vier neuen Objekte auf 246 000 qm belaufen wird. „Die Fertigstellung ist sukzessive für 2020, 2022 und 2023 geplant“, berichtet der Entwickler.