+++Unternehmens News+++

Hahn Gruppe kauft Stadtteilzentrum in Stuttgart

Die Hahn Gruppe hat als Asset und Investment Manager für zwei institutionelle Anleger das Stadtteilzentrum Killesberghöhe in Stuttgart erworben. Verkäufer ist die Württembergische Lebensversicherung. Das Mischobjektvon 2012 mit rd.19 500 qm und einem Mix aus Einzelhandel, Gesundheit, Büro und Gastronomie ist mit Mietern wie Edeka, Aldi, dm und Alnatura einer der wichtigsten Nahversorgungsstandorte im Stuttgarter Norden mit einem qualitätsorientierten Waren- und Dienstleistungsangebot. Mit seiner Architektur gelang dem Stadtteilzentrum laut Hahn Gruppe eine ideale Einbindung in das Wohnumfeld, das zu den begehrtesten Lagen von Stuttgart gehört. Zur Aufwertung des Core-Objekts mit einer Vermietungsquote von 97% und einem WAULT von rd. 6,5 Jahren will die Hahn Gruppe einen Teil der Non-Food-Handelsflächen in Büroräume umwandeln, die sehr gefragt seien. Zudem würde das die Diversifikation steigern. Hogan Lovells beriet den Käufer, Henkel Rechtsanwälte den Verkäufer Die Ankaufsfinanzierung stellte die M.M.Warburg & CO Hypothekenbank AG. Brand Berger unterstützte die technische Prüfung. Der Übergang der Immobilie findet im Verlauf des vierten Quartals 2019 statt.

Laut Thomas Kuhlmann, Vorstandsvorsitzender der Hahn Gruppe, erweitert die Hahn Gruppe „mit der Akquisition des Stadtteilzentrums Killesberghöhe den Investmenthorizont für unsere Anleger. Wir sehen bei gemischtgenutzten Immobilien hervorragende langfristige Perspektiven, insbesondere, wenn diese über einen hohen Einzelhandelsanteil verfügen.“