Aktuelles

rv DÜSSELDORF: Die trimodale Logistik, also die Verzahnung von Straße, Schiene und Schifffahrt, ist ein zentraler Baustein, wenn es um das Erreichen einer nachhaltigen und den CO2-Ausstoß minimierenden Logistik geht. In diesem Kontext kommt Logistikflächen in Häfen eine wichtige Bedeutung zu. Die aber sind in Deutschland eher knapp.

Nach einer aktuellen Untersuchung des Logistikimmobilienberaters Logivest Gruppe befinden sich von den zwischen 2017 und 2021 neu gebauten 26 Mio. qm…

 weiterlesen

rv DÜSSELDORF. Beim Vergleich der aktuellen Besucherzahlen in den Einkaufsstraßen namhafter deutscher Innenstädte mit den Zahlen aus dem Vor-Corona-Jahr 2019 sieht der Immobilienberater Comfort Licht am Ende des Tunnels. Verglichen hat er die vom Start-up Hystreet.com erfassten Besucherzahlen in namhaften Einkaufsstädten aus dem April der Jahre 2019 bis 2022.

Gründe für die spürbare Belebung in den Innenstadtlagen im April dieses Jahres – gegenüber 2020 und 2021 – sind laut Olaf Petersen,…

 weiterlesen

Die Coronapandemie hat den Strukturwandel enorm beschleunigt. Das veränderte Kaufverhalten der Konsumenten wird den Flächenüberhang verstärken, neue Konzepte sind notwendig, wie auf dem 18. Handelsimmobilien Kongress in Berlin deutlich wurde.

Wenn Klaus Schwitzke über Einzelhandelsimmobilien redet, dann spricht er aus der Sicht des kreativen Gestalters mit direktem Draht zur Branche. Zusammen mit seinen Bruder Karl führt er die Schwitzke-Gruppe, in der Innenarchitekten und Designer attraktive…

 weiterlesen

rv DÜSSELDORF: Verkehrsberuhigte Zonen und autofreie Innenstädte werden von der Politik sehr geschätzt – nicht zuletzt wegen der hohen Umweltbelastung durch Feinstaub und CO2. In den Einkaufslagen der Metropolen mit ihrem dichten Einzelhandelsbesatz und der hohen Kundenfrequenz wäre der Autoverkehr auch sehr störend. In kleineren Städten mit weniger gut getaktetem öffentlichen Nahverkehr ist die Erreichbarkeit mit dem Pkw dagegen sehr wichtig. Und Kunden aus dem weiteren Umland sind auf Grund…

 weiterlesen

Wir befinden uns in einer unruhigen Zeit mit einschneidenden Veränderungen und großen Herausforderungen. Das gilt für die großen politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zusammenhänge und wirkt sich aus bis in die Details unseres Alltags. In so einer Lage fällt es mitunter schwer, optimistisch und zuversichtlich in die Zukunft zu blicken. Doch der Versuch lohnt sich.

Auch wenn sie sich oft nicht direkt vergleichen lassen, so enthalten Krisen und Herausforderungen oft doch Chancen…

 weiterlesen

HIR DÜSSELDORF.Im Januar hat Sierra Germany im Auftrag der Eigentümerin Union Investment das Property Management für die Europa-Galerie übernommen und ist für Vermietung, Betrieb, Marketing und das administrative Management verantwortlich. Mit dem neuen Center-Manager stellte das Unternehmen auch sein neues Konzept für das Einkaufszentrum vor.

Dennis Bastuck hat die Leitung des Shopping-Centers Europa-Galerie (Foto: Union Investment) im Zentrum von Saarbrücken Anfang März übernommen. Der…

 weiterlesen

rv DÜSSELDORF. In den vergangenen Jahren haben vor allem die niedrigen Zinsen den Immobilien-Boom am Laufen gehalten. Nachdem die US-Notenbank Federal Reserve nun sehr deutlich gemacht hat, dass sie die Zinsen zur Bekämpfung der hohen Inflation zügig und stark erhöhen wird, dürften sich die Rahmenbedingungen für die Gewerbeimmobilienmärkte ändern.

Es bestehe eine größere Unsicherheit darüber, wie sich die Kursänderungen der Zentralbanken bei ihrer Geldpolitik auf die Realwirtschaft, die…

 weiterlesen

Die geopolitischen und wirtschaftlichen Herausforderungen haben den Vermietungsmarkt für Lager- und Logistikimmobilien bislang nicht beeinträchtigt. Nach einem Vermietungsrekord mit 2,55 Mio. qm im 4. Quartal 2021, setzte die Branche ihren Rekordkurs im ersten Quartal dieses Jahres mit einem Flächenvolumen, das JLL mit 2,3 Mio. qm beziffert und BNP Paribas Real Estate sogar mit 2,33 Mio. qm, fort.

Damit wurde der langjährige Durchschnitt laut BNP Paribas Real Estate (BNPPRE) immerhin um 60%…

 weiterlesen

rv DÜSSELDORF. Während die Mieten in den klassischen Einkaufsstraßen durch den Strukturwandel – Stichwort Online-Konkurrenz – und die Zwangsschließungen im Rahmen der Pandemiebekämpfung unter Druck stehen, gibt es in den Luxuslagen eine regelrechte Sonderkonjunktur. Auch in Corona-Zeiten zeigte der Luxus-Markt im Einzelhandel seine Krisenfestigkeit.

Denn während beispielsweise der Einzelhandel mit Textilien, Bekleidung, Schuhen und Lederwaren im Corona-Jahr 2021 gemessen am bereits schwachen…

 weiterlesen

HIR DÜSSELDORF:Der Handelsverband Deutschland (HDE) hat das House of Schwarzkopf in Berlin, Görtz im Kö-Bogen II in Düsseldorf, Rewe Green Farming in Wiesbaden, das Möbelhaus Schweigert in Maulburg, Optiker Bode am Jungfernstieg in Hamburg und das Mutterland Stammhaus in Hamburg als Stores of the Year 2022 ausgezeichnet. Die Preise wurden im Rahmen des Deutschen Handelsimmobilien Kongresses in Berlin verliehen (Foto: HDE).

In der Kategorie Concept Store holte sich das House of Schwarzkopf in…

 weiterlesen

Der Anteil der Menschen, der beim Konsum mehr Wert auf Nachhaltigkeit legt, ist in den vergangenen Jahren mit hoher Geschwindigkeit gewachsen. Die völlige Veränderung der Lebens- und Arbeitsabläufe durch die Zwangsmaßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie und Klimakatastrophen haben das Bewusstsein für den nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen geschärft und die Fehlentwicklungen in Städten, Handel und der modernen auf Effizienz getrimmten Wirtschaft offengelegt.

Angefangen mit bewusster…

 weiterlesen

Jürgen Kreutz ist seit Januar Geschäftsführer bei IPH Transact GmbH. Im Interview spricht er über den veränderten Highstreet-Markt, seine Prognose für das Jahr 2022 – und sein persönliches Ziel.

Handelsimmobilien Report: Herr Kreutz, Sie sind seit mehreren Jahrzehnten im Handelsimmobiliengeschäft tätig. Wie herausfordernd sind die aktuellen Zeiten aus Ihrer Sicht?

Jürgen Kreutz: Sehr, aber das betrifft nicht nur mich. Der stationäre Einzelhandel und dessen Immobilien stehen vor den größten…

 weiterlesen

rv DÜSSELDORF: Im deutschen Vermietungsmarkt für Retail Assets ist zuletzt einiges in Bewegung gekommen. Der Modehandel holt wieder mehr auf und der Lebensmittelhandel treibt seine Expansion in die Stadtzentren etwas langsamer voran. Nach dem endlosen Lockdown im Jahr 2021 konnte sich die Branche im ersten Quartal 2022 wieder etwas erholen.

Dabei gibt der für die Innenstädte so wichtige Mode-Handel, der nach einer Umfrage des Verbands BTE für das Gros der Bundesbürger Hauptgrund für den…

 weiterlesen

Nach einem Rekordwert von rund 9,9 Mrd. Euro im Jahr 2021 war der starke Auftakt auf dem Investmentmarkt für deutsche Logistikimmobilien im ersten Quartal 2022 nicht überraschend. Zumal das starke Volumenplus laut JLL der Transaktionsüberhang aus dem Vorjahr war, ergänzt durch einige Abwicklungen. Deshalb könnte das zweite Quartal etwas ruhiger verlaufen als der Jahresstart.

Mit einem Transaktionsvolumen von knapp 4 Mrd. Euro wurde der Wert von 1,9 Mrd. Euro aus dem Vorjahresquartal nach…

 weiterlesen

HIR BERLIN. Auf dem 18. Deutschen Handelsimmobilien Kongress wird ein Trend deutlich. Mischnutzung von Flächen löst bisherige Handelsstrukturen auf.

Vielleicht ist die Forderung von Stefan Genth die wichtigste Botschaft vom 18. Handelsimmobilien Kongress 2022 in Berlin, diesmal wieder als Präsenzveranstaltung. „Das Negative darf nicht überwiegen, wir müssen schauen, welche Perspektiven es gibt.“ Als Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Deutschland (HDE) ist Genth in diesen schwierigen…

 weiterlesen

rv DÜSSELDORF.Nach einem schwierigen Jahr 2020 mit einem Konzernverlust von 251,7 Mio. Euro, der vor allem auf ein negatives Bewertungsergebnis von -427,6 Mio. Euro zurückzuführen war, hat sich das Blatt für den börsennotierten Investor Deutsche Euro Shop 2021 wieder gewendet, obwohl der Shutdown zu Jahresbeginn deutlich länger dauerte als 2020.

Durch ein deutlich verbessertes Bewertungsergebnis erreichte die Deutsche Euro Shop AG (DES) aus Hamburg im vergangenen Jahr einen Konzerngewinn von…

 weiterlesen

Der Nachhaltigkeitsgedanke ist ein fester Bestandteil in der DNA eines guten Asset- und Investment Managers. Die voraussichtliche Nutzungszeit einer Immobilie erstreckt sich über viele Jahrzehnte. Deshalb entwickeln vorausschauende Investoren und Asset Manager traditionell nachhaltige Strategien, die nicht nur die Laufzeit von Mietverträgen betreffen, sondern den gesamten Lebenszyklus der Immobilie mit einbeziehen.

Doch die Zeichen der Zeit haben sich geändert. Die Dringlichkeit und…

 weiterlesen