Aktuelles

rv DÜSSELDORF. Jahrelang hat sich der europäische Markt für Factory und Designer Outlet Center positiv entwickelt. Selbst schwierige Phasen konnten die Entwicklung kaum beeinträchtigen. Doch die aktuellen Verwerfungen machen selbst vor der relativ resilienten Branche nicht Halt.

Die Vertriebslinie Factory Outlet Center (FOC) verknüpft zwei ganz wesentliche Verkaufsvorteile miteinander: Die Ware ist relativ preisgünstig und es handelt sich um hochwertige Markenqualität. Als i-Tüpfelchen…

 weiterlesen

Im Herbst 2020 war die Zuversicht noch groß, dass nach Abschluss des Insolvenzverfahrens, massivem Forderungsverzicht der Gläubiger, Nachverhandlungen über die Mieten und der Schließung von etwa 40 Filialen für Galeria Karstadt Kaufhof der Weg in eine sicherere Zukunft geebnet sei. Noch Anfang 2022 war generell die Hoffnung greifbar, dass es dem Nonfood-Einzelhandel mit der kontinuierlichen Überwindung der Corona-Beschränkungen gelingt, zur Normalität zurückzukehren und den 2020 und 2021…

 weiterlesen

Mischobjekte und Quartiere finden zunehmend das Interesse der Investoren, die dafür auch die langjährige Leitlinie aufgeben, dass nur Spezialisierung Erfolg verspricht. Die Transaktionsvolumina sind inzwischen beachtlich. Doch was sind eigentlich Quartiere und welche Erfolgsfaktoren müssen sie erfüllen?

Jede Immobilien-Klasse hat ihre spezifischen Eigenheiten. Das gilt vor allem bei Handelsimmobilien. Um den Besonderheiten gerecht zu werden, haben sich die Investoren in der Vergangenheit strikt…

 weiterlesen

Im Gespräch mit dem Handelsimmobilien Report erläutert Tim Mayer, Head of Asset Management – Retail in Deutschland bei CBRE Global Investors, wie sich das Vermietungsgeschäft verändert hat und wie sich das Unternehmen in diesem Umfeld neu positioniert.

Handelsimmobilien Report:Herr Mayer, das Handelsimmobilien-Portfolio von CBRE Global Investors besteht aus neun Objekten. Wie beurteilen Sie die Lage dieser Einzelhandelsobjekte in der heutigen Zeit? Es ist doch eine heterogene Mischung.

Tim…

 weiterlesen

HIR DÜSSELDORF: In Zeiten, die für den Einzelhandel und die Innenstädte nicht einfach sind, ging es beim diesjährigen Münchner Handelsimmobilientag um die zentrale Frage, mit welchen Maßnahmen gemeinsam die Zukunft von Handel und Städten entwickelt werden kann.

Inzwischen gehöre es geradezu zum guten Ton, Handelsvorträge mit einem schauderhaften Leerstandsbild einzuleiten. Das zeige aber nur einen Teil der aktuellen Veränderungen im Handel – denn nach wie vor gibt es Standorte mit sehr guten…

 weiterlesen

rv DÜSSELDORF: Die Hoffnung der Verbraucher, dass die negativen Folgen der Corona-Pandemie im europäischen Einzelhandel im Laufe des Jahres 2022 verschwinden, haben sich spätestens im dritten Quartal verflüchtigt. Allerdings zeigt der detaillierte Blick auf die einzelnen Länder Europas ein heterogenes Bild, wie der jüngste Global Retail Attractiveness Index (GRAI) zeigte. Auch weichen die Stimmung einerseits und die aktuellen Fakten deutlich voneinander ab.

Der Rückgang um 40 Punkte beim europä…

 weiterlesen

In einem gesamtwirtschaftlichen Umfeld, das sich immer mehr eintrübt, hat zwar auch das Logistikimmobilienklima zuletzt Federn lassen müssen, doch bildet der Markt in Zeiten der Zinswende, von Energieknappheit und explodierenden Energiekosten immer noch eine Ausnahme – nicht zuletzt, weil die Branche von den Lieferengpässen und Lieferkettenproblemen durchaus profitieren kann.

So bewertet der Immobilienberater BNP Paribas Real Estate (BNPPRE) die Tatsache, dass der Flächenumsatz im dritten…

 weiterlesen

rv DÜSSELDORF. Obwohl die Ceconomy AG im Frühjahr und Sommer die Kaufzurückhaltung der Bundesbürger zu spüren bekommen hat, ist es dem Unternehmen im Geschäftsjahr 2021/22 dennoch gelungen, unter dem Strich ein Umsatzplus von portfolio- und währungsbereinigt 3,2% auf 21,8 Mrd. Euro zu erzielen. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) blieb mit 200 Mio. Euro unter dem Vorjahreswert von 237 Mio. Euro.

Mit diesem Ebit liegt die Ceconomy AG aber immerhin noch am oberen Ende ihrer…

 weiterlesen

rv DÜSSELDORF. Das Interesse der Investoren an grünen Gebäuden ist zuletzt vor allem in Europa deutlich gestiegen. Die aktuelle Krise auf dem Energiemarkt unterstützt diesen Trend zusätzlich. Wie sich der Status quo im Jahr 2022 beim Thema Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft darstellt, dokumentiert der aktuelle Nachhaltigkeitsbericht der RICS (Royal Institution of Chartered Surveyors), der seit 2021 jährlich erscheint.

Dabei zeigt sich, dass dem zunehmenden Interesse der Bau- und…

 weiterlesen

HIR DÜSSELDORF.Der Überfall Russlands auf die Ukraine hat sowohl die kurzfristige Konjunkturentwicklung als auch die mittelfristigen Aussichten für Wachstum und Wohlstand stark verändert. Laut Ifo Institut droht eine Stagflation, da die Inflation hoch bleiben wird und das Wachstum schwach ausfällt oder die Wirtschaft in eine Rezession gerät. Die Geldpolitik steht vor dem Konflikt, mit Zinserhöhungen die Inflation einzudämmen aber das Wachstum damit zu dämpfen. Die Finanzpolitik kann zwar die…

 weiterlesen

HIR DÜSSELDORF Das Herzstück des bevölkerungsreichsten Hamburger Bezirks, Wandsbek Markt, soll in den nächsten fünf Jahren ein neues Gesicht erhalten. Dafür hat Union Investment, Eigentümerin des Quarree Wandsbek und der benachbarten Galeria-Immobilie, ein zukunftsträchtiges Konzept entwickelt. Unterstützung kommt auch vom langjährigen Partner, Sierra Germany, Betreiber und Vermietungspartner des Quarrees. Getragen von allen politischen Fraktionen startet nach Unternehmensangaben nun das…

 weiterlesen

Die Lage im Handelsimmobilienmarkt bleibt angespannt. Stark steigende Verbraucherpreise und Kaufkraftverluste werden den mietenden Einzelhandel belasten, was sich auch auf den Investmentmarkt für Retail Assets auswirkt. Dass das dritte Quartal in diesem Umfeld dennoch recht erfolgreich ausfiel, lag ausgerechnet am Verkauf eines Shopping-Center-Portfolios. Da mit den steigenden Zinsen die Volatilität an den Finanzmärkten zunimmt, gewinnt das Thema „Preisanpassungen“ an Gewicht.

Nach Beobachtung…

 weiterlesen

Im Gespräch mit dem Handelsimmobilien Report äußert sich André Stromeyer, Geschäftsführer der HBB Centermanagement GmbH & Co. KG, über die Zusammenarbeit mit der jüngst übernommenen Facility Systems sowie über die neuen Herausforderungen für die Shopping-Center-Szene und das Vermietungsgeschäft nach Corona.

Handelsimmobilien Report:Die HBB Centermanagement hat im Mai die Firma Facility Systems übernommen. Wie verliefen die ersten Monate?

André Stromeyer: In den ersten Monaten ging es erst…

 weiterlesen

rv DÜSSELDORF. Nach zwei Corona-Jahren kann die Messe München für die Expo Real 2022 eine gute Bilanz ziehen. Mit knapp 40 000 Besuchern aus 73 Ländern knüpfte die Beteiligung laut Messe München nahezu an das Vor-Corona-Jahr 2019 an – trotz Ukraine-Krieg. In sieben Hallen präsentierten sich 1887 Aussteller aus 33 Ländern. Die Zeitenwende bei den Zinsen und damit bei der Finanzierung hat viele zum Gedankenaustausch nach München reisen lassen.

Stefan Rummel, Geschäftsführer der Messe München, der…

 weiterlesen

rv DÜSSELDORF. Nachdem Galeria Karstadt Kaufhof im Herbst 2020 sein Insolvenzverfahren nach dem massiven Forderungsverzicht der Gläubiger abschließen konnte und Anfang 2021 sowie Anfang 2022 aus dem Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) zur Abfederung der Verwerfungen durch die Pandemie 460 Mio. Euro und dann nochmals 220 Mio. Euro erhalten hatte, hat das Unternehmen mit Blick auf die aktuelle Krise erneut staatliche Unterstützung beantragt, wie berichtet wird.

Um welche Summe es diesmal geht,…

 weiterlesen

Trotz abklingender Konjunktur lief der Investmentmarkt für Logistikimmobilien auch im dritten Quartal 2022 auf den ersten Blick weiter rund. Mit 1,7 Mrd. Euro lag das Transaktionsvolumen laut Savills auf dem Niveau des zweiten Quartals, aber deutlich unter dem ersten Quartal. BNP Paribas Real Estate ermittelte für die ersten neun Monate bereits ein Volumen von 8,5 Mrd. Euro. Damit könnte selbst bei einer verhaltenen Jahresendrally in diesem Jahr noch ein neuer Rekordwert erreicht werden. Doch…

 weiterlesen

HIR DÜSSELDORF. Der Spezialist für Handelsimmobilien, Sonae Sierra mit Stammsitz im portugiesischen Maia, hat in den ersten neun Monaten dieses Jahres sein Dienstleistungsgeschäft ausgebaut. So konnte das Unternehmen in Europa und Marokko 23 neue Verträge abschließen, davon elf für Property Management Dienstleistungen und zwölf für Vermietung. Zudem dehnt Sierra seine Aktivitäten auf andere Asset-Klassen aus.

Aus Sicht von Cristina Santos, Executive Director of Property Management bei Sonae…

 weiterlesen