Aktuelles

In einem europäischen Investmentmarkt für Retail Assets, der sich zuletzt deutlich abgeschwächt hat, bleibt der deutsche Markt der Haupttreiber der Entwicklung, nachdem sich die Investoren im früheren Spitzenreiterland Großbritannien mit seinem hohen Online-Anteil stark zurück halten. Mit einem Transaktionsvolumen von 27 Mrd. Euro in den ersten neun Monaten 2019 blieb das Einzelhandelssegment zwar um 24% unter dem Vorjahreswert, doch verteidigt die Branche im europäischen Gewerbeimmobilienmarkt…

 weiterlesen

Anzeige

Gespräch mit Harald Ortner, Geschäftsführer der HBB GmbH und André Stromeyer, Geschäftsführer der HBB Centermanagement GmbH & Co KG über die Diversifizierungsstrategie des Unternehmens, „salonfähige“ Mischobjekte und ihre künftige Bedeutung auch bei Revitalisierungen, die Rolle der neuen Dienstleistung „Center-Management für Dritte“ und die weitere Entwicklung auf dem Handelsimmobilienmarkt (siehe auch Seite 10: Historie).

Handelsimmobilien Report:Die Referenzliste zeigt klar den Ursprung der…

 weiterlesen

HIR DÜSSELDORF. Die Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH (HBB) wurde 1970 gegründet und feiert 2020 ihr 50. Jubiläum. Seither hat sich viel verändert. Die Wegstrecke bis zum heutigen Investor, Entwickler und Dienstleister mit Sitz in Hamburg war lang und bewegt.

Konkret wurde die Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH (HBB) nach den Worten von Harald Ortner, Geschäftsführer der HBB GmbH von Heinrich Scheck gemeinsam mit seinen beiden Söhnen Dieter und Pet…

 weiterlesen

Dass sich der Einzelhandel - und damit auch die Innenstädte - in einem grundlegenden Wandel befinden, der vor allem die Attraktivität der Klein- und Mittelstädte beeinträchtigt, rückt zunehmend ins Bewusstsein der Politiker. Zumal der Handel etwa in Baden-Württemberg mit knapp 46 000 Unternehmen und über 300 000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten zu den wichtigsten Arbeitgebern gehört. Deshalb hatte das Wirtschafsministerium des Bundeslandes gemeinsam mit Akteuren aus der Branche das…

 weiterlesen

rot = hoher Online-Anteil, blau = niedriger Online-Anteil

rv DÜSSELDORF: Laut BNP Paribas Real Estate wurden Ende 2018 in Europa durchschnittlich 8,4% des Einzelhandelsumsatzes online erzielt. Der Blick auf die Europa-Karte zeigt aber, dass die regionalen Unterschiede groß sind. Laut Regio Data beeinflussen vier Faktoren die Online-Affinität der jeweiligen Bevölkerung: „Ein kaltes Klima und eine hohe Kaufkraft erhöhen die Onlineaffinität, eine hohe Verkaufsflächendichte und eine südländische Lebensweise verringern die Onlineaffinität.“

An der Spitze…

 weiterlesen

rv DÜSSELDORF. Der Trend, “online” und “offline” beim Verkauf miteinander zu verquicken, zeichnete sich in den USA schon vor Jahren ab. Nun gewinnt der Einkauf via “Click & Collect” auch in Deutschland an Bedeutung. An den stationären Handel und die Immobilien stellt das auch in punkto Logistik ganz neue Anforderungen.

Bereits vor Jahren wiesen Experten aus den USA beim Kongress des International Council of Shopping Centers (ICSC) Europe darauf hin, dass „Click & Collect“, also im Internet…

 weiterlesen

rv DÜSSELDORF.Nach zwei gemeinsamen offenen Einzelhandelsfonds mit Schwerpunkt Fachmarktzentren und fachmarktorientierten Einkaufszentren kommen Union Investment und die Hamburger Redos-Gruppe mit dem dritten gemeinsamen Fonds auf den Markt. Mit der Auflage des neuen Vehikels weiten beide Partner das Zielvolumen der Fonds auf 2,8 Mrd. Euro aus.

Der neu aufgelegte „Redos Einzelhandel Deutschland III“ hat ein Zielvolumen von mindestens 1 Mrd. Euro. Wie die Redos-Gruppe und Union Investment mitte…

 weiterlesen

So fulminant die GRR Group mit ihrem GRR German Retail Fund Nr. 3 im August 2018 gestartet war, als sie mit dem Benchmall-Portfolio mit 42 Lebensmittelmärkten und Discountern für 150 Mio. Euro den Grundstein für den neuen Fonds gelegt hatte, so fulminant war im November der Abschluss: Im Rahmen eines Asset Deals erwarb das Unternehmen von der Marathon Asset Management für 130 Mio. Euro das „Gabius“-Portfolio mit 41 Lebensmittelmärkten und Discountern. Auf das laufende Geschäftsjahr 2019/20…

 weiterlesen

rv DÜSSELDORF.Die Metro AG und das Handelsimmobilien-Konsortium aus den beiden Partnern The SCP Group S.à.r.l. und x+Bricks haben eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) für exklusive Verhandlungen über den Verkauf des SB-Warenhaus-Betreibers Real vereinbart. Wie es weiter heißt, wurden die Verhandlungen zwischen Metro und dem bisherigen Interessenten Redos Group in der Zwischenzeit beendet.

Nach Mitteilung der Metro AG, Düsseldorf, planen die beiden Parteien, die Gespräche bis…

 weiterlesen

Deutsche Fachmarkt-Immobilien sind bei Investoren sehr beliebt, aber auch der Veränderungsdruck in der Branche wurde beim Fachmarktimmobilien-Kongress in Düsseldorf diskutiert. Hoffnung herrscht in der Branche, dass mit dem Visser/Appingedam-Urteil des Europäischen Gerichtshofs die verkrusteten Strukturen des deutschen Planungsrechts aufgebrochen werden können.

Fachmarktimmobilien bleiben bei den Investoren vor allem in Deutschland ganz oben auf der Agenda. Sandra Ludwig, Head of Retail…

 weiterlesen

rv DÜSSELDORF. Unter den 8 200 Teilnehmern aus 80 Ländern, die 2019 vom 13. bis 15. November den Weg zur 25. Mapic, dem International Retail Property Market in Cannes, gefunden haben, waren nach Angaben des Veranstalters Reed Midem etwa 2 000 Einzelhändler, 2 200 Entwickler und 1 300 Investoren. Das Wetter über dem Palais des Festivals an der Croisette zeigte sich unentschlossen, ab und zu gab es dunkle Wolken und am zweiten Tag sogar ein ordentliches Gewitter.

„Das unentschlossene Wetter bei…

 weiterlesen

Gespräch mit Manuel Jahn, Head of Business Development bei Habona Invest, über die Akquisition von Nahversorgungs-Portfolien, die Anlage von Kleinsparern in Supermärkte und Discounter, offene Publikumsfonds, die Rolle institutioneller Investoren und die erfolgreiche Akquisition in Zeiten steigender Kaufpreise.

Handelsimmobilien Report: Im Handelsimmobilienbereich gewinnt das Thema Nahversorgung auch mit Blick auf die Online-Resilienz dieses Segmentes immer mehr Resonanz. Gleichzeitig sind die…

 weiterlesen

rv DÜSSELDORF. Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) aus dem Jahr 2018 im niederländischen Fall „Visser/Appingedam“ ist für die restriktive deutsche Planungspraxis und die planerische Steuerung des Einzelhandel zweifellos eine Zäsur. Deshalb befasste sich auch der After Work Talk mit dem Titel „Kommunale Steuerung des Einzelhandels unter der Europäischen Dienstleistungsrichtlinie“ von Lademann & Partner sowie der Kanzlei GSK Stockmann im Main Building in Frankfurt mit den Folgen der…

 weiterlesen

Die Zukunft des Einzelhandels lässt sich in einem Wort zusammenfassen: „Erlebnis“. Während die Umsätze des eCommerce weiter steigen, verlangen die Kunden zunehmend nach realen, einzigartigen Erlebnissen. 78% der Millennials würden laut Marktforschungsergebnissen lieber Geld für ein Erlebnis oder eine Veranstaltung ausgeben, als ein bestimmtes Produkt zu erwerben.

Dieser Trend ist entscheidend für den zukünftigen Erfolg von Shopping-Center-Entwicklern, Eigentümern und Investoren. Der…

 weiterlesen

rv DÜSSELDORF. Die Abstinenz der Deutschen Euro Shop in punkto Akquisitionen findet auch in den Zahlen für die ersten neun Monate des Jahres 2019 ihren Niederschlag, bei Umsatz, beim Nettobetriebsergebnis (NOI) und beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit). Die Zahlen zeigen gemessen am Vorjahr einen stabilen Trend und liegen nach Unternehmensangaben „im Rahmen der Planungen“. Gleichzeitig erwartet das Unternehmen für 2020 Erträge aus der Auflösung von Steuerrückstellungen.

Im einzelnen…

 weiterlesen