Aktuelles

Dass der stationäre Einzelhandel heute mit einem Bein im Internet stehen muss, ist den meisten aus der Branche inzwischen klar. Doch auch das stationäre Geschäft und die Einzelhandelsstandorte ändern sich und müssen im Zeitalter der Digitalisierung an die neuen Gegebenheiten angepasst werden. Wie groß die Verunsicherung im stationären Einzelhandel ist, dokumentiert die jüngste Studie „Der Mieter im Fokus“ von ILG und HBB in Zusammenarbeit mit der BBE Handelsberatung und dem German Council of…

 weiterlesen

Anzeige

rv DÜSSELDORF. Der Global Retail Attractiveness Index (GRAI) von Union Investment in Zusammenarbeit mit der GfK, der die Attraktivität der Einzelhandelsmärkte von insgesamt 20 Ländern in Europa, Nordamerika und dem asiatisch-pazifischen Raum abbildet, hat in Europa zuletzt um fünf Punkte auf 108 Zähler nachgegeben. Die verhaltene konjunkturelle Entwicklung und der wachsende Online-Handel zeigen Wirkung im europäischen Einzelhandel. Doch liegt der Index damit immer noch über dem langjährigen…

 weiterlesen

rv DÜSSELDORF. Mit dem Wandel im Einzelhandel vollzieht auch der Vermietungsmarkt für innerstädtische Retail Assets einen kontinuierlichen Wandlungsprozess. Dazu gehörte im Jahr 2019 beispielsweise, dass nach Erkenntnis von JLL die große Nachfrage nach Verkaufsflächen in kleinen und mittleren Städten dem Vermietungsmarkt das zweitbeste Ergebnis der vergangenen fünf Jahre beschert hat. Dagegen hatten die Big 10 mit Herausforderungen zu kämpfen. Das könnte sich im Jahr 2020 aber wieder ändern.

Fü…

 weiterlesen

Der stark geschrumpfte Modekonzern Gerry Weber aus Halle in Westfalen will seine Neuausrichtung bis zum Jahresende 2020 abschließen und vom kommenden Jahr an wieder zulegen. Vorstandssprecher Johannes Ehling verfolgt eine „klare Wachstumsstrategie“.

Als Ziel gibt Vorstandssprecher Johannes Ehling aus, dass es 2021 mit dem Umsatz wieder aufwärts gehen soll und dass schwarze Zahlen geschrieben werden. Optimistisch konstatiert er, dass ihn die operative Entwicklung recht zufrieden stimmt. Bei…

 weiterlesen

rv DÜSSELDORF: Die Hahn-Gruppe aus Bergisch Gladbach hat 2019 mit 441 Mio. Euro Eigenkapital bei institutionellen und privaten Anlegern ein Rekordvolumen eingeworben. Der bisherige Rekordwert datiert mit 249 Mio. Euro aus dem Jahr 2016. Das belegt das große Interesse der Anleger an großflächigen Fachmarktimmobilien und Fachmarktzentren, auf die der Asset und Investment Manager aus Bergisch Gladbach spezialisiert ist.

Thomas Kuhlmann, Vorstandsvorsitzender der Hahn Gruppe, führt das große…

 weiterlesen

rv DÜSSELDORF. Nachdem die Immobilienkonjunktur in Deutschland und weiten Teilen Europas nun schon seit einigen Jahren läuft, rücken bei den europäischen Immobilieninvestoren auch B-Städte in den Fokus. Das gilt besonders stark für das dezentral organisierte Deutschland. Dagegen halten sich die Anleger aus den drei europäischen Kernmärkten Deutschland, Großbritannien und Frankreich bei der Investition in osteuropäischen B-Städten stark zurück. Und selbst bei der Investition in osteuropäischen…

 weiterlesen

HIR BERLIN.Zu einem bunten Themenmix trafen sich am 29. und 30. Januar Marktteilnehmer und Experten aus Einzelhandel und Immobilienbranche zum 17. Mal auf dem Deutschen Handelsimmobilien-Kongress in Berlin. Im Fokus standen der Wandel bei stationären Traditionsformaten, vor allem aber der Trend zur gemischt genutzten Handelsimmobilie.

Mixed-use – was bei einigen Investoren wegen der hohen Entwicklungskosten und des komplexen Managements der Immobilien oft für Unbehagen sorgt, hat in der…

 weiterlesen

HIR DÜSSELDORF. Die Umsätze im Einzelhandel in Deutschland werden 2020 das elfte Jahr in Folge wachsen. Der Handelsverband Deutschland prognostiziert gegenüber 2019 ein Umsatzplus von 2,5% auf 557,2 Mrd. Euro. Im Vorjahr hatten sich die Nettoerlöse um 3,2% erhöht. Wachstumstreiber bleibt der Online-Handel. Dagegen gerät der innerstädtische Mittelstand zunehmend in Schieflage: 39 000 Handelsstandorte mussten in den vergangenen neun Jahren schließen.

Preisbereinigt erhöhte sich der…

 weiterlesen

rv DÜSSELDORF. Die Immobilienpreise in Deutschland kennen seit zehn Jahren nur eine Richtung: nach oben. Bei diesem Statement sind sich der Verband deutscher Pfandbriefbanken und das Forschungsinstitut Bulwiengesa nach Auswertung ihrer Immobilienindizes sowie der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) in seinem Frühjahrsgutachten einig. Eine Ausnahme bilden Teile des Handelsimmobilienmarktes, nachdem insbesondere einige Nonfood-Branchen durch den Online-Handel zusätzlich unter Druck gesetzt werden…

 weiterlesen

Deutschlands Innenstädte stehen vor großen Herausforderungen. Das gilt vor allem für die Mittel- und Kleinstädte, in denen die Digitalisierung, aber auch die Probleme im inhabergeführten Facheinzelhandel inzwischen deutliche Spuren in Form von Leerstand hinterlassen. In Siegen bietet der lokale Online-Marktplatz den regionalen  Einzelhändlern seit Herbst 2016 deshalb Zugang zum Online-Handel.

Der Kreis Siegen Wittgenstein ist nach den Worten von Klaus Gräbener, Hauptgeschäftsführer der IHK…

 weiterlesen

rv DÜSSELDORF. Das Vermietungsgeschäft im Handelsimmobilienmarkt ist seit Jahren schwieriger geworden. Nachdem die Zahl der Mietvertragsabschlüsse zwischen 2010 und 2014 – angetrieben von der Expansion vieler Modeanbieter – deutlich zulegte, ist der Abwärtstrend seit 2015 unübersehbar. Viele Bekleidungshändler setzen mehr auf Konsolidierung und den Aufbau einer Online-Strategie, Elektrofachhändler verkleinern bedingt durch ihren wachsenden Online-Vertrieb die Verkaufsflächen. Inzwischen scheinen…

 weiterlesen

Für das Gros der europäischen Markenhersteller aus dem Mode-Segment ist Deutschland mit Abstand der gefragteste Zielmarkt, wenn es um die Eröffnung neuer Stores in einem Designer oder Factory Outlet Center geht. Gegenüber 2018 ist das Interesse, in den nächsten drei Jahren hierzulande einen Outlet Store zu eröffnen, sogar nochmals leicht auf 59,1% der Befragten gestiegen. Erst mit deutlichem Abstand folgen Frankreich und die Niederlande, die für jeweils 27,3% der Befragten als begehrte…

 weiterlesen

HIR DÜSSELDORF: Der Kölner Anbieter von Wohnaccessoires, Dekoartikel und Geschenken, Butlers, steuert wieder auf Expansionskurs. Nach einem Umsatzwachstum von 8% im Jahr 2019 will die Handelskette in diesem Jahr 15 neue Märkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz eröffnen. In den wichtigen Monaten des Weihnachtsgeschäfts, im November und Dezember, verzeichnete das Unternehmen auf bestehender Fläche ein Umsatzplus von 12 bzw. 17%.

„Ich kann mich nicht erinnern, wann wir das letzte Mal ein…

 weiterlesen

rv DÜSSELDORF. Union Investment hat die günstigen Rahmenbedingungen auf den europäischen Immobilienmärkten genutzt und 2019 insgesamt 28 Objekte im Volumen von 2,8 Mrd. Euro erworben, nach 2,3 Mrd. Euro im Jahr zuvor. Des Weiteren hat das Unternehmen 19 Objekte im Wert von über 830 Mio. Euro verkauft. Die Fondsperformance der Offenen Immobilien-Publikumsfonds für Privatkunden und institutionelle Anleger lag nach Unternehmensangaben Ende 2019 zwischen 1,7 und 3,2%.

Wie es weiter heißt, verteilen…

 weiterlesen

rv DÜSSELDORF. In punkto Neubautätigkeit erreichte der deutsche Markt für Logistikimmobilien 2018 mit einem Volumen von über 5 Mio. qm neuer Fläche seinen vorläufigen Höhepunkt. Mit einem starken vierten Quartal konnte der Markt 2019 zwar noch Boden gut machen, doch blieb der Wert mit 4,2 Mio. qm am Ende unter dem Vorjahresniveau. Dass Logistikflächen aber sehr gefragt sind, zeigt der Blick auf den Vermietungsmarkt 2019, der mit dem bisher zweitbesten Ergebnis abschloss, nicht zuletzt, weil er…

 weiterlesen